Nach Datum sortiert

Improvisationstheater

Komm auf die Bühne

... mal lustig, mal traurig, mal schüchtern, mal arrogant, mal wütend, mal voller Liebe ... Wir alle kennen uns selbst in unterschiedlichsten Rollen. Im Alltag sind wir oft festgelegt. Doch da gibt es diese Sehnsucht, unsere Möglichkeiten auszuschöpfen, echt(er) zu sein - so, wie ich wirklich bin... An diesem Wochenende bist Du eingeladen zu sehen, wer da sonst noch in Dir schlummert und die Figur, die Du hervorzauberst, erobert die Theaterbühne... Improvisationstheater bedeutet Schauspiel aus dem Moment, ohne vorgegebenen Text oder vorgefertigte Szenen Beim Improvisationstheater geht es nicht um Vorgefertigtes, sondern darum Spontanes entstehen zu lassen. Mit spielerischen Übungen und Körperarbeit wird die Eigen- und Fremdwahrnehmung unterstützt, mit Improvisationstechniken werden verschiedene Rollen ausprobiert.

Improvisationstheater bietet auch die Möglichkeit, ungeliebte, unerhörte und vor allem ungehörte Persönlichkeitsanteile spielerisch in einem geschützten und wertschätzenden Rahmen zum Ausdruck zu bringen.

Lass Dich von Dir selbst überraschen!

Die Bühne wird zum kleinen geschützten Experimentierfeld, auf der Verrücktes, Ungeplantes sein kann und darf. Mit einfühlsamer Regie werden die Begegnungen mit den eigenen Gefühlen begleitet- allerdings bewegen wir uns nicht im therapeutischen Setting. Leichtigkeit, Spontaneität und Kreativität sind grundlegende Inhalte des Seminars. Es darf gelacht werden. Die Erfahrungen des Wochenendes können Anstöße sein, um für den Alltag andere Reaktionsmöglichkeiten in (beruflichen) Situationen zu entwickeln .Die Erfahrung, dass Inspiration und Intuition immer zur Verfügung steht, wenn wir, auch in unvorhergesehenen Situationen entspannt bleiben und dem Verstand nicht zu viel Macht geben, führt zu mehr Selbstvertrauen und Selbstsicherheit. Wer improvisieren kann, stärkt die eigene Kreativität. Der erstarrt nicht aus Angst, sondern weiß:

„Ich habe viele Potenziale dabei, da kann nichts mehr schief gehen. Vorerfahrungen sind nicht erforderlich Wenn Du meinst, Du kannst das nicht oder Du traust Dich nicht – dann bist Du genau richtig!

Bitte bequeme Kleidung mitbringen und einen kulinarischen Beitrag für das selbstorganisierte Mittagsbuffet – sowie Teller/Besteck


Referentin:
Uschi Kuchta, 57, verh.in Münster, 1 Kind, beschäftigt bei einem Wohlfahrtsverband Improvisationstheater- Ausbildung „Stage of Life“ 2003/2004
fortlfd. Weiterbildung (Improsport/Clownerie/Stage of Life), Impro-Gruppe „Augenblick mal „seit 2004; Aufführungen 2004 - 2015und Theaterproduktion 2018

Wann: Samstag12. Oktober 10:00 – 17:30
Sonntag 13. Oktober 10:00 – 15:30

Wo: Tai-Chi Schule, Lange Str. 79, 44137 Dortmund

Kosten: Für Mitglieder ist die Teilnahme frei
Nichtmitglieder zahlen eine Teilnahmegebühr von € 145